Dr. Almasbegy

Botulinum feiert Geburtstag

Vor 20 Jahren erfolgte in Deutschland die Erstzulassung zur medizinischen Anwendung.

shutterstock 142683094

 

Die Erfolgsstory des Botulinum-Proteins:

Der schwäbische Arzt Justinus Kerner beschrieb im Jahr 1815 zum ersten Mal das Auftreten von Lähmungserscheinungen nach dem Verzehr verdorbener Würste. Die eigentliche Ursache wurde aber erst im Jahr 1895 durch den belgischen Mediziner Emile van Ermengem entdeckt: Bakterien bilden ein Protein, das die Lähmungserscheinungen auslöst. Die Bakterien nennt er Bacillus botulium (botulus= lat. Wurst), das Protein Botulinumtoxin („Wurstgift“).

Der Amerikaner Alan Scott kam 1973 als Erster auf die Idee, Botulinum therapeutisch zu nutzen.
Seine Theorie: Ein Stoff, der Muskeln lähmen kann, kann bei richtiger Dosierung verkrampfte Muskeln entspannen!!

Dr. Scott setzte Botulinum mit so großem Erfolg zur Behandlung hyperaktiver, spastischer Muskeln ein, dass im Dezember 1989 die erste Zulassung für bestimmte Spasmus-Erkrankungen durch die FDA (Food and Drug Administration = US-Amerikanische Zulassungsbehörde) in den USA erfolgt. Das heutzutage als Medikament zugelassene Botulinumprotein ist durch Herstellung, Reinheit und Dosierung nicht mehr mit dem „Gift“ der Entdeckertage zu vergleichen, die erste Zulassung in Deutschland erfolgte 1993, also vor 20 Jahren. Zahlreiche Indikationen sind in den letzten 20 Jahren hinzu gekommen.

Botulinum ist als Medikament für folgende Erkrankungen derzeit in Deutschland zugelassen:

  • Lidkrampf (Blepharospasmus)
  • Hemifazialer Spasmus (einseitig auftretende, unwillkurliche Verkrampfung der Gesichtsmuskulatur
  • zervikale Dystonie ( „Schiefhals“)
  • umschriebene Spastiken bei Kindern mit Spitzfuß oder bei Patienten nach Schlaganfall
  • primäre Hyperhidrosis axillaris (krankhaft gesteigertes Schwitzen im Bereich der Achseln)
  • Chronische Migräne
  • Überaktive Blase mit Harninkontinenz bei neurologischen Erkrankungen oder bei „Reizblase“

Botulinum zur Faltenbehandlung

Inzwischen sind drei zugelassene Produkte von renommierten Herstellern in Deutschland auf dem Markt. Für diese gilt, dass als Grundlage für ihre Zulassung eine Vielzahl an Studien, die die Sicherheit des Wirkstoffes belegen, durchgeführt wurden. Botulinium ist heute aus der ästhetischen  Medizin nicht mehr weg zu denken.

Kontaktieren Sie uns noch heute für weitere Informationen!

 

 

Die Kunst der Schönheit

tirolerin 0117

 

PROFILHO – Der Frischekick in 5 Minuten

  

> HIER WEITERLESEN

 

Fadenlifting

Mit einem neuen, einfachen, nicht-operativen Verfahren kann man nun die „innere Stützstruktur“ von Haut und Gewebe wirkungsvoll kräftigen ...

  

> HIER WEITERLESEN

 

Schöne Brust mit Eigenfett

brust aesthet 1

 

Eine schöne, wohlgerundete Brust ist der Traum vieler Frauen. Eine Möglichkeit, sich diesen zu erfüllen ist die sogen. Augmentation mit Implantaten.

 

> hier weiterlesen

 

15 Jahre Praxis

15 Jahre Dr. Almasbegy Tirolerin

COOL SHAPING

coolshape

 

DAS KRYOLIPOLYSE CoolshapingTM – VERFAHREN.

Eine neue fortgeschrittene Methode zum Abbau von Fettedepots mit kontrollierter Kälte ...

 

> hier weiterlesen

 

 

AQUALYX

aqualyx

 

Die Fettwegspritze AQUALYX – die Lösung für Ihre Problemzonen...

 

> hier weiterlesen

 

 

Fachbeitrag Ulthera

JATROS Beitrag Ulthera Seite 1

 

Das JATROS Magazin für Dermatologie & Plastische Chirurgie beleuchtet in einem Fachbeitrag die Behandlungsmethode Ulthera ...

 

> jetzt ansehen

Für Sie Ultraschall-Special

Fur Sie17.2.14 Seite 1

 

Dracula Therapie

almasbegy dracula therapie

Eigene Plasmazellen sorgen für einen strahlenden Teint. Inzwischen gibt es in der Ästhetik unzählige Behandlungsmöglichkeiten für eine schöne gesunde Haut, ohne Falten oder Unreinheiten...

 

> hier weiterlesen

 

Tirol TV Ulthera

tiroltv ultherapy almasbegy

Tirol TV Beitrag über die Praxis von Dr. Almasbegy und die neue Ultherapy Behandlungsmethode ...

 

> zum film

 

Interview Ulthera

almasbegy infochannel teaser

Interview mit Dr. Almasbegy über die neue Ultherapy Behandlungsmethode ...

 

> jetzt ansehen

 

Plasmalifting

"Plasmalifting" nennt sich ein neues Verfahren der regenerativen Medizin. Warum die Methode umgangssprachlich auch als "Dracula-Therapie" bezeichnet wird und Antworten auf die wichtigsten medizinischen Fragen finden Sie hier.

 

> hier weiterlesen

ulthera

Ultherapy™: Zertifiziertes Ultraschall-Liftingverfahren für das Gesicht ...

 

> lesen Sie mehr

Kontakt

+43-512-586304
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wer Schönheits-Operationen durchführt, muss dazu die erforderliche Ausbildung haben.

Informieren Sie sich hier über das mit 1.1.2013 in Kraft getretene ÄsthOP-Gesetz
und lesen Sie eine entsprechende Stellungnahme der Österreichischen Ärztekammer

Film

film teaser


Machen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit und unserer Praxis.

> Film ansehen

 

Anfahrt

anfahrt

Dr. Schiwa Almasbegy
Andreas-Hofer-Straße 4
6020 Innsbruck

> Routenplaner